Donnerstag Juni 22 2017

Das Aus für viele Nokia-Reihen und 18000 Mitarbeiter

 Gestern kündigte Microsoft eine komplette Umstrukturierung des Unternehmens, aber niemand hat mit so einem Ausmaß gerechnet. Viele Sparten von Nokia sollen komplett eingestellt werden, darunter auch die Geräte der Serien Asha, S40-Future-Phones und auch die Android-betriebene X-Reihe. Microsoft hat offiziell verkündigt, dass man sich von jetzt an nur auf Windows Phone Smartphones konzentrieren und deren Markt, so gut und so schnell es geht, vergrößern möchte.

Aus für Android bei Microsoft

Stephen Elop, Vizepräsident und Chef der Nokia-X-Gerätesparte sagt dazu:

”Kurzfristig werden wir die Windows-Phone-Verkaufszahlen ankurbeln, indem wir mit Lumia günstigere Smartphone-Segmente ansprechen, den am schnellsten wachsenden Bereich im Markt. Zusätzlich zu dem bereits geplanten Portfolio werden wir weitere Low-Cost-Lumia-Geräte abliefern, indem wir ausgewählte künftige Nokia-X-Designs und -Produkte auf Windows-Phone-Geräte übertragen. Diese Änderungen setzen wir sofort um, während wir die vorhandenen Nokia-X-Produkte weiterhin verkaufen und unterstützen.”

Obwohl Android-Smartphones sehr beliebt sind, will Microsoft mit dieser Umstrukturierung ein Zeichen setzen und sagt Android klar und deutlich den Kampf an. Die Ankündigung neuer und verbesserter Windows Phone Updates und Lumia-Modelle wird mit Spannung erwartet – mit Windows Phone 8.1 ist das Unternehmen sicherlich auf einem guten Weg in den nächsten Jahren es vielleicht auf Platz 1 der Betriebssysteme zu schaffen. Schockierend ist für alle die größte Entlassungswelle des Konzerns – 18.000 Arbeitsplätze werden von Microsoft gestrichen, davon 12.500 bei Nokia. Microsoft rechtfertigt diese Maßnahmen mit den Ziel den Konzern strategisch komplett neu auszurichten und das Geschäft neu anzukurbeln. Man könnte aber so drastische Veränderungen auch als Microsofts letzten Atemzug deuten.

Sagen Sie Ihre Meinung

Sagen Sie uns, was Sie denken...
und ja, wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar einsetzen wollen, holen Sie sich einen Gravatar!