Dienstag Juni 27 2017

Samsung Gear S: ein Smartphone für das Handgelenk

Die im September vorgestellte Samsung Gear S ist die sechste Smartwatch-Generation von Samsung. Die Uhr unterscheidet sich on denjenigen anderer Generationen: Neben Bluetooth wird die Uhr Radios für Wi-Fi und 3G-Mobilfunkverbindung haben. Man kann Anrufe tätigen und empfangen, Nachrichten überprüfen und mit GPS verbunden sein, auch wenn kein Smartphone sich in der Nähe befindet.

Steckt man eine SIM-Karte durch einen Zellträger, kann man die Gear S mit einem Set von drahtlosen Kopfhörern verbinden und eine Playliste von Samsungs Milk Streaming Musikdienst erhalten. Man kann auch mit der eingebauten Karten-App navigieren, Schritte verfolgen und die Herzrate überprüfen, wenn man beim Fussgänger auf grünes Licht wartet.

Samsung Gear S mit Bluetooth, Wi-Fi und G3

Die Uhr hat einen riesigen gewölbten AMOLED-Bildschirm von 2-Zoll mit einer Auflösung von 360 x 489 Pixel.

Die Gear S läuft mit dem hauseigenen Betriebssystem Tizen. Wie bei den meisten Geräten, die nicht von Android oder iOS angetrieben werden, werden beim Start nicht viele Apps verfügbar sein, was sich in den nächsten Monaten wahrscheinlich ändern wird, denn Samsung verspricht über 1000 Apps für die Uhr.

Der Akku von 300mAh gewährleistet bis zu 2 Tage Laufzeit. Das dazugehörige Ladegerät mit Schnappdeckel hat einen zusätzlich eingebauten 350mAh-Akku, welcher eine schnelle Aufladung in der Handtasche ermöglicht.

Die Samsung Gear S kann nun bestellt werden und kostet etwa 400 Euro.

 

Sagen Sie Ihre Meinung

Sagen Sie uns, was Sie denken...
und ja, wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar einsetzen wollen, holen Sie sich einen Gravatar!